FinTechs und Banken nähern sich auf führender deutscher Branchenkonferenz weiter an

19 NOVEMBER 2015, BERLIN
Zusammenfassung
Im Rahmen der wichtigsten Konferenz der Finanzbranche Deutschlands diskutieren Vertreter führender Unternehmen aus dem Finanztechnologie-Sektor und Banken erstmals auf einer eigenen Fintech-Veranstaltung. Lendico-Gründer Dr. Dominik Steinkühler: „Wir sehen großes Interesse bei Banken und Fintechs voneinander zu lernen.“

Berlin, 19. November 2015 – Anlässlich der heutigen Frankfurter Euro Finance Tech hat sich die Diskussion zwischen traditionellen Geschäftsbanken und jungen Finanztechnologie-Unternehmen auf einer eigens dafür konzipierten Veranstaltung intensiviert. „Wir zeichnen uns gegenüber Banken dadurch aus, dass bei uns einiges anders funktioniert. Genau deshalb ist es wertvoll, dass der beiderseitige Dialog nun auf eine neue Stufe gehoben wird“, sagt Dr. Dominik Steinkühler, Co-Founder und Geschäftsführer von Lendico. Nach Meinung von Steinkühler können Fintechs gerade bei Kundenorientierung, Flexibilität und technologischen Innovationen wertvolle Anregungen geben, die der Finanzbranche insgesamt wieder zu einer dynamischen Entwicklung verhelfen können. „Fintechs können die Innovationen bieten, die bei vielen Banken aufgrund anderer Herausforderungen derzeit nicht möglich sind.“


Das kürzlich veröffentlichte Angebot des Bankenverbands, Finanztechnologie-Unternehmen als außerordentliche Mitglieder aufzunehmen, und die Teilnahme an wichtigen Branchenkonferenzen sind daher ein guter Schritt in die richtige Richtung. „Kooperationen haben Mehrwert für beide Seiten“, stellt Steinkühler klar.

Das Berliner Unternehmen Lendico bringt über seine integrierte Plattform Kreditnehmer und Anleger direkt zusammen. Vor allem von Unternehmenskunden erfährt Lendico immer wieder von Schwierigkeiten mit langwierigen Prozessen bei der Kreditabwicklung in Banken. Während viele Banken die Finanzierungsanfragen kleiner und mittelständischer Unternehmen mit vergleichsweise kleinen Kreditsummen nicht mehr effizient abbilden können, kann der Online-Marktplatz Lendico mit moderner Technologie, ohne teures Filialnetz und dank flexibler, transparenter Prozesse auch die Kreditanfragen dieser Unternehmen effizient bearbeiten.

Ein Grund für die Zurückhaltung vieler Banken bei kleinvolumigen Krediten ist der vergleichsweise hohe interne Verwaltungsaufwand gepaart mit niedriger Profitabilität vieler Institute, die die aktuelle Studie von Bain & Company „Deutschlands Banken 2015: Die 25-Milliarden-Ergebnislücke“ bestätigt.


Bilder
Pressekontakte
Über Lendico

Lendico ist die digitale und schnelle Alternative zu Banken. Der Kreditmarktplatz für Privat- und Unternehmenskredite bringt Kreditnehmer und Anleger direkt zusammen. Die Kreditvergabe erfolgt vollständig online, ohne Filialnetz und setzt auf modernste Technologie, um die Kosten zu reduzieren und die Handhabung für die Nutzer zu optimieren. Dadurch kann Lendico Unternehmen und Privatpersonen günstige Kredite und Anlegern attraktive Renditen anbieten. Seit der Gründung im Dezember 2013 hat Lendico das Vertrauen von über 325.000 Nutzern gewonnen und wurde mehrfach als bester Kreditmarktplatz ausgezeichnet.



Pressemitteilungen